15. Juli 2020

Zitronenwasser trinken – Der gesunde Start in den Tag

Zitronen aufgeschnitten

Wer wenigstens eine Kleinigkeit am Tag für seine Gesundheit tun möchte, sollte einfach ein Glas warmes Zitronenwasser am Morgen nach dem Aufstehen trinken. Direkt nach dem Aufstehen ein Glas warmes Wasser nehmen und mit dem frisch gepressten Saft einer halben Zitrone vermischen. Wem das am frühen Morgen zu sauer ist, kann noch etwas Honig für die Süße untermischen. Zitronensaft ist ein schnell gemachter Kick für einen gesunden Start in den Tag.

Bekannt ist das Zitronenwasser als gesunder Start in den Tag aus der jahrtausendealten Gesundheitslehre des Ayurveda.

Warum hilft warmes Zitronenwasser so gut?

Zum einen ist da das warme Wasser. Das Wasser gleich nach dem Aufstehen hilft Verdauung und einige andere Körperfunktionen direkt auf Trab zu bekommen. Schließlich verlieren wir über Nacht einiges an Flüssigkeit. Unser Füssigkeitsdepot ist am Morgen ziemlich leer. Und wird mit dem Glas Wasser eben sofort wieder aufgefüllt. Zitronenwasser hydriert uns also wieder. Wichtig ist, dass das Wasser in etwa Zimmertemperatur hat. Es darf weder eiskalt aus dem Kühlschrank kommen, noch darf es heiß sein, wie bei einem Kaffee oder Tee. Hat es Zimmertemperatur, dann kommt es unserer natürlichen Körpertemperatur noch am nächsten und ist so besonders bekömmlich. Noch besser wäre natürlich, wenn es wirklich warmes Wasser wäre. Wer dazu extra Wasser aufkocht, um es dann abkühlen zu lassen, sollte den Zitronensaft erst kurz vor dem Trinken untermischen.

Und die Zitrone ist nicht nur reich an Vitamin C – sie enthält auch Kalzium, Kalium und Pektin. Dazu kommen Spuren von Eisen und Vitamin A. Nährstoffe, die uns auch gut tun.

Welches Wasser nehmen?

Natürlich kann man auch Leitungswasser nehmen. Noch mehr Inhalte hat man aber natürlich, wenn man ein Mineralwasser auswählt, dass eben auch noch Kalzium und Co. als Inhaltsstoffe bietet.

Warmes Zitronenwasser

  • Der Zitronensaft stärkt vor allem mit seinem Vitamin-C-Gehalt unser Immunsystem.
  • Auch die Leber profitiert von dem warmen Zitronenwasser am Morgen.
  • Zitronenwasser wirkt außerdem antibakteriell. Damit hilft das Wasser der Bildung und Vermehrung unerwünschter Bakterien im Darm vorzubeugen.
  • Zitronenwasser ist basisch, hemmt Entzündungen, fördert die Verdauung und hilft beim Abnehmen.
  • Zitronenwasser ist gut für die Nieren.
  • Angeblich soll der tägliche Konsum von warmen Zitronenwasser am morgen sogar die Bildung von Falten hinaus zögern.

Wann trinkt man das warme Zitronenwasser am besten?

Am Allerwichtigsten ist das Glas warmes Wasser mit Zitrone am morgen. Aber auch tagsüber kann man ein solches Glas immer mal wieder trinken. Das empfiehlt sich vor allem, wenn man sich an Zitronenwasser pur ohne Honig oder Zucker gewöhnt hat.

Zähne und Zitronenwasser

Das Zitronenwasser hat einen Nachteil. Zitronenwasser enthält Säure und diese greift den Zahnschmelz an. Am Besten ist es also vorher die Zähne zu putzen und nicht direkt nach dem Trinken des Zitronenwassers. Wer lieber erst das Wasser mit Zitrone trinken möchte und dann Zähne putzen will, kann für das Trinken auch einen Strohhalm nehmen. So kommt die Säure nicht zu sehr in den Kontakt mit dem Zahnschmelz. Unbedingt immer einen zeitlichen Sicherheitsabstand zwischen dem Trinken von Zitronenwasser und dem Zähneputzen einhalten.

Rezept Zitronenwasser

Wir benötigen Wasser, Zitronen und eine Zitruspresse. Wem Zitronenwasser pur zu sauer ist, braucht noch etwas zum Süßen. Entweder einen guten Honig oder Süßstoff wie Stevia oder Xylit.

Eine halbe Zitrone auspressen und den Zitronensaft mit einem Glas (etwa 250 ml) mindestens zimmerwarmen aber nicht heißem Wasser vermischen. Als Wasser bietet sich ein Mineralwasser an, es geht aber auch Leitungswasser.

Tipp:
Bei den Zitronen sollte man auf unbehandelte Bio-Zitronen setzten. Dann kann man die Schalen der Zitronen nach dem Auspressen noch für andere Gerichte nutzen.

Siehe auch: Warum Wasser trinken so gesund ist.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Gute Sportarten bei Übergewicht – Fit und Gesund
  2. Nervennahrung – Anti-Stress Lebensmittel – Fit und Gesund

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*