17. November 2019

Gesund frühstücken: Smoothie als Müsli Ersatz

Smoothies sind lecker, gesund und geben uns viele Vitamine und Nährstoffe.

Eigentlich sind Smoothies damit auch ideal, um gesund in den Tag zu starten. Aber: Zwar sind Smoothies gehaltvoller als ein Saft, mit richtigem Müsli können sie im Punkt sättigen aber nicht mithalten.

Natürlich kann man jederzeit Saft mit Joghurt und Müsli mischen und das geht auch mit einem Smoothie. Hier ein paar Tipps, um aus einem Smoothie eine leckere und gesunde Zwischenmahlzeit oder eben ein extra tolles Frühstück zu zaubern:

Smoothie als Frühstück

Dafür nicht alle Smoothie-Zutaten bzw. Früchte (insbesondere ganze Beeren sind ja immer eher zu schade zu Pürieren) in den Mixer geben, sondern eine Portion zu Seite stellen. Dann wird der fertige Smoothie (bei dem ruhig auch auf etwas Wasser bzw. Joghurt verzichtet werden kann, er darf also gerne etwas dicker sein) mit  Schmelzflocken, extra zarten Haferflocken oder auch Chiasamen angerührt. Nicht ganz so gut ist es, Cornflakes zu nehmen (wegen dem Zucker). Zusätzlich kann ein solches Smoothie-Frühstück immer auch mit gesunden Nüssen (hacken) oder Kürbiskernen garniert werden. Auch Kokoksflocken passen sehr gut, Schokonibs sind ebenfalls ein gutes Extra. Kakaonibs sind Kakao-Bohnen pur, sie enthalten zwar viel Fett, aber eben kein Extra-Zucker. Auch getrocknete Früchte bzw. Beeren (Vorsicht wegen dem Zucker) passen hervorragend auf diese Art Müsli.

Wichtig ist es auf zusätzlichen Zucker zu verzichten und es bei Zutaten wie getrockneten Früchten nicht zu übertreiben. So bleibt es ein gesundes Frühstück, das eben eigentlich ein Smoothie hätte werden sollen. Vier Tricks, um auf Zucker zu verzichten.

Schokolade ist gesund und eine prima Nervennahrung

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*